Fortbildungen / Veranstaltungen

18.03.2017 - Patientenseminar: Einführung in die Strahlentherapie

Samstag, 18. März 2015 9:00-13:00 Uhr
Foyer / UG des Zentrums für Strahlentherapie und Radioonkologie Bremen am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408 – 28239 Bremen

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Teilnahme nur nach verbindlicher, vorheriger Anmeldung.

Veranstalter:
Prof. Dr. med. Ulrich M. Carl
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408
28239 Bremen
  Priv.-Doz. Dr. med. Robert Hermann
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus an der Ammerlandklinik
Mozartstraße 30
26655 Westerstede

In einer modernen Strahlentherapie werden heutzutage die unterschiedlichsten, meist sehr komplexen Geräte, Systeme und Methoden – nicht selten in Kombination – zum Wohle der Patienten eingesetzt. Gerade für den Patienten ist es daher nicht immer leicht, sich einen guten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten einer Strahlentherapie zu verschaffen.

Unsere Patientenseminare richten sich daher nicht nur an unsere Patienten, sondern ebenso an Angehörige, Selbsthilfegruppen und ganz allgemein den interessierten Normalbürger.

Wir geben Ihnen eine Einführung in die moderne Strahlentherapie und erläutern Ihnen hierfür Themen wie Aufbau und Funktionsweise der Strahlentherapiegeräte, Bestrahlungsplanung, Bestrahlungstechniken, spezielle Anforderungen, Organisation und Arbeitsweisen im Zentrum für Strahlentherapie und geben Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, unser Zentrum zu besichtigen. In diesem Seminar werden wir mit sehr komplexen Themen, Inhalten und Zusammenhängen arbeiten, welche wir Ihnen aber umfassend und verständlich vermitteln werden. Sie bekommen von uns einen Blick "hinter die Kulissen" der Strahlentherapie und werden das Seminar mit dem Gefühl verlassen, dass Sie due grundlegenden Anforderungen und Inhalte der modernen Strahlentherapie verstanden haben.

In diesem Seminar können ausdrücklich keine Fragen zu Krankheiten und rein medizinischen Fragestellungen beantwortet werden.

Referentin:
Frau Svenja Maiwald
Gesundheitsbetriebswirtin (DIW-MTA)
Qualitätsmanagerin (TÜV

28.01.2017 - Patientenseminar: Einführung in die Strahlentherapie

Samstag, 28. Januar 2017 9:00-13:00 Uhr
Foyer / UG des Zentrums für Strahlentherapie und Radioonkologie Bremen am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408 – 28239 Bremen

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Teilnahme nur nach verbindlicher, vorheriger Anmeldung.

Veranstalter:
Prof. Dr. med. Ulrich M. Carl
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408
28239 Bremen
  Priv.-Doz. Dr. med. Robert Hermann
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus an der Ammerlandklinik
Mozartstraße 30
26655 Westerstede

In einer modernen Strahlentherapie werden heutzutage die unterschiedlichsten, meist sehr komplexen Geräte, Systeme und Methoden – nicht selten in Kombination – zum Wohle der Patienten eingesetzt. Gerade für den Patienten ist es daher nicht immer leicht, sich einen guten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten einer Strahlentherapie zu verschaffen.

Unsere Patientenseminare richten sich daher nicht nur an unsere Patienten, sondern ebenso an Angehörige, Selbsthilfegruppen und ganz allgemein den interessierten Normalbürger.

Wir geben Ihnen eine Einführung in die moderne Strahlentherapie und erläutern Ihnen hierfür Themen wie Aufbau und Funktionsweise der Strahlentherapiegeräte, Bestrahlungsplanung, Bestrahlungstechniken, spezielle Anforderungen, Organisation und Arbeitsweisen im Zentrum für Strahlentherapie und geben Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, unser Zentrum zu besichtigen. In diesem Seminar werden wir mit sehr komplexen Themen, Inhalten und Zusammenhängen arbeiten, welche wir Ihnen aber umfassend und verständlich vermitteln werden. Sie bekommen von uns einen Blick "hinter die Kulissen" der Strahlentherapie und werden das Seminar mit dem Gefühl verlassen, dass Sie due grundlegenden Anforderungen und Inhalte der modernen Strahlentherapie verstanden haben.

In diesem Seminar können ausdrücklich keine Fragen zu Krankheiten und rein medizinischen Fragestellungen beantwortet werden.

Referentin:
Frau Svenja Maiwald
Gesundheitsbetriebswirtin (DIW-MTA)
Qualitätsmanagerin (TÜV

10.12.2016 - Patientenseminar: Einführung in die Strahlentherapie

Samstag, 10. Dezember 2016 9:00-13:00 Uhr
Foyer / UG des Zentrums für Strahlentherapie und Radioonkologie Bremen am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408 – 28239 Bremen

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Teilnahme nur nach verbindlicher, vorheriger Anmeldung.

Veranstalter:
Prof. Dr. med. Ulrich M. Carl
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408
28239 Bremen
  Priv.-Doz. Dr. med. Robert Hermann
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus an der Ammerlandklinik
Mozartstraße 30
26655 Westerstede

In einer modernen Strahlentherapie werden heutzutage die unterschiedlichsten, meist sehr komplexen Geräte, Systeme und Methoden – nicht selten in Kombination – zum Wohle der Patienten eingesetzt. Gerade für den Patienten ist es daher nicht immer leicht, sich einen guten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten einer Strahlentherapie zu verschaffen.

Unsere Patientenseminare richten sich daher nicht nur an unsere Patienten, sondern ebenso an Angehörige, Selbsthilfegruppen und ganz allgemein den interessierten Normalbürger.

Wir geben Ihnen eine Einführung in die moderne Strahlentherapie und erläutern Ihnen hierfür Themen wie Aufbau und Funktionsweise der Strahlentherapiegeräte, Bestrahlungsplanung, Bestrahlungstechniken, spezielle Anforderungen, Organisation und Arbeitsweisen im Zentrum für Strahlentherapie und geben Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, unser Zentrum zu besichtigen. In diesem Seminar werden wir mit sehr komplexen Themen, Inhalten und Zusammenhängen arbeiten, welche wir Ihnen aber umfassend und verständlich vermitteln werden. Sie bekommen von uns einen Blick "hinter die Kulissen" der Strahlentherapie und werden das Seminar mit dem Gefühl verlassen, dass Sie due grundlegenden Anforderungen und Inhalte der modernen Strahlentherapie verstanden haben.

In diesem Seminar können ausdrücklich keine Fragen zu Krankheiten und rein medizinischen Fragestellungen beantwortet werden.

Referentin:
Frau Svenja Maiwald
Gesundheitsbetriebswirtin (DIW-MTA)
Qualitätsmanagerin (TÜV

14.-16.10.2016 - Gefragte Experten bei der 85. Landestagung der "Frauenselbsthilfe nach Krebs"

Vom 14. - 16. Oktober 2016 fand in Soltau die 85. Landestagung der "Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V." des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen/Hamburg statt. Traditionell steht unser Zentrum dieser Selbsthilfevereinigung sehr nah und so war es uns eine große Ehre und Freude, für diese Veranstaltung als Redner angefragt zu werden.

Prof. Dr. med. Carl, Privatdozent Dr. med. Hermann und Medizinphysikexperte MSc. Nils Temme informierten bei diesem sehr gut besuchten Treffen die engagierten Teilnehmer über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Radioonkologie. Nach der Eröffnungsrede durch den Bürgermeister vermittelte Privatdozent Dr. Hermann durch einen sehr gut strukturierten Vortrag den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den aktuellen Stand zum Thema "Bestrahlung nach brusterhaltender Operation und nach Brustabnahme: Warum überhaupt? Und welche Regionen?" Hierauf aufbauend gab Herr Temme als Medizinphysikexperte Einblick in die neueste Entwicklung im Bereich der Brustbestrahlung zum Thema "Bestrahlung der Brust in Bauchlage. Möglichkeit zur Schonung nicht betroffener Regionen während der Bestrahlung" Prof. Dr. Carl schloss danach den Nachmittag fachlich mit seinem Vortrag "Möglichkeiten der Strahlentherapie bei Metastasen und in der Palliativmedizin" ab und leitete damit zu einer aktiven Fragerunde aller Beteiligten ein, die einmal mehr aufzeigte, wie groß Wissen und Engagement der Mitglieder der Frauenselbsthilfe sind und wie wichtig die Arbeit aller Selbsthilfegruppe für Information und Betreuung aller an Krebs erkrankter Menschen ist.

Stellvertretend für alle Mitarbeiter bedanken sich Prof. Dr. Carl, Privatdozent Dr. Hermann und Msc. Nils Temme für diese gelungene und wichtige Veranstaltung, wünschen dem Verein auch weiterhin alles Gute für seine wichtige Arbeit und freuen sich auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit!

Bildergalerie der Veranstaltung

29.11.2014 - Patientenseminar: Einführung in die Strahlentherapie

Samstag, 29. November 2014 9:30-15:00 Uhr
Foyer / UG des Zentrums für Strahlentherapie und Radioonkologie Bremen am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408 – 28239 Bremen

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Teilnahme nur nach verbindlicher, vorheriger Anmeldung.

Veranstalter:
Prof. Dr. med. Ulrich M. Carl
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408
28239 Bremen
  Priv.-Doz. Dr. med. Robert Hermann
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus an der Ammerlandklinik
Mozartstraße 30
26655 Westerstede

In einer modernen Strahlentherapie werden heutzutage die unterschiedlichsten, meist sehr komplexen Geräte, Systeme und Methoden – nicht selten in Kombination – zum Wohle der Patienten eingesetzt. Gerade für den Patienten ist es daher nicht immer leicht, sich einen guten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten einer Strahlentherapie zu verschaffen.

Unsere Patientenseminare richten sich daher nicht nur an unsere Patienten, sondern ebenso an Angehörige, Selbsthilfegruppen und ganz allgemein den interessierten Normalbürger.

Wir geben Ihnen eine Einführung in die moderne Strahlentherapie und erläutern Ihnen hierfür Themen wie Aufbau und Funktionsweise der Strahlentherapiegeräte, Bestrahlungsplanung, Bestrahlungstechniken, spezielle Anforderungen, Organisation und Arbeitsweisen im Zentrum für Strahlentherapie und geben Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, unser Zentrum zu besichtigen. In diesem Seminar werden wir mit sehr komplexen Themen, Inhalten und Zusammenhängen arbeiten, welche wir Ihnen aber umfassend und verständlich vermitteln werden. Sie bekommen von uns einen Blick "hinter die Kulissen" der Strahlentherapie und werden das Seminar mit dem Gefühl verlassen, dass Sie due grundlegenden Anforderungen und Inhalte der modernen Strahlentherapie verstanden haben.

In diesem Seminar können ausdrücklich keine Fragen zu Krankheiten und rein medizinischen Fragestellungen beantwortet werden.

Referentin:
Frau Svenja Maiwald
Gesundheitsbetriebswirtin,
Qualitätsmanagerin, MTRA

Flyer "Patientenseminar: Einführung in die Strahlentherapie"

27.11.2013 - Fortbildung: Komplementäre Maßnahmen in der Onkologie

Mittwoch, 27. November 2013 17:00 Uhr
Turmzimmer / 5. Etage in der Baumwollbörse - Wachtstraße 17-24 - 28195 Bremen

Veranstalter:
Prof. Dr. med. Ulrich M. Carl
Zentrum für Strahlentherapie u. Radioonkologie
Ärztehaus am DIAKO
Gröpelinger Heerstraße 406-408
28239 Bremen
Telefon: 0421.6102.6666
Frau Sabine Barz
Fachärztin für Frauenheilkunde
Wachtstraße 17 - 24
28195 Bremen
Telefon: 0421.178 96 80

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Schulmedizin allein von vielen Patienten nicht als ausreichend angesehen wird. Sie wollen mehr für sich tun - einen eigenen Beitrag zur Gesundwerdung leisten.

Entsprechend werden oft Wege beschritten, die nicht immer nachvollziehbar sind. Das zeigt, wie wichtig es ist und zukünftig wichtiger wird, aufgeklärten Patienten ein Angebot zu machen.

Wir stellen uns in einer ersten Annäherung dieser Thematik. Es sprachen ein niedergelassener Kollege, der Komplementärmedizin täglich praktiziert und ein Kollege aus der Universitätsfrauenklinik Gießen, der sich mit der wissenschaftlichen Seite dieses komplexen Themas auseinandergesetzt hat.

Referenten:
Herr Gero Domzig
Facharzt für Allgemeinmedizin
Biologische Krebstherapie, Schmerztherapie, Onkologische Kompetenz
Bahnhofstr. 35, 29640 Schneverdingen
biologische-krebstherapie(at)domzig.net
 
Herr Prof. Dr. med. Karsten Münstedt
Oberarzt und Leiter des Bereichs Onkologie und Komplementärmedizin
Universitäts-Frauenklinik
Klinikstraße 33, 35392 Gießen
karsten.muenstedt(at)gyn.med.uni-giessen.de
 
mit dem Thema:
Rezidiv-Verzögerung durch Erfahrungs- und Komplementärmedizin in der Tumorheilkunde
mit dem Thema:
Beratung von Patienten zu Möglichkeiten der komplementär- und alternativmedizinischen Medizin in der Onkologie

Die Fortbildung fand statt in Kooperation mit der
Bremer Krebsgesellschaft

Im Anschluss an diesen Vorträgen ergab sich eine anregende Diskussion. Die Vorträge und die Diskussion haben auf jeden Fall gezeigt, dass sich die Schulmedizin und die alternativen Medizin langsam annähern.

20.02.2013 - Palliation! Wann und Was?

Die Therapie und Betreuung von Tumorpatienten ist für Onkologen und Hausärzte eine intensive Aufgabe. Die vielfältigen Erkrankungssymptome und Schmerzen müssen individuell eingeordnet und spezifisch angegangen werden. Es ist bekannt, dass Patienten die frühzeitig in Palliativprogramme aufgenommen werden, eine höhere Lebenserwartung und Lebensqualität haben. Die Möglichkeiten der modernen Palliativ-medizin entwickeln sich beständig weiter.

Übersicht der Referenten sowie weiteren Informationen zur Veranstaltung

08.06.2011 - Bildgeführte Strahlentherapie der Prostata mit Goldmarkern

Zur Erhöhung der Präzision bei der Strahlenbehandlung von Prostatakarzinomen haben wir in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen urologischen Kollegen in Westerstede, Bad Zwischenahn und Varel ein neues Verfahren eingeführt. Dabei werden vor Beginn der Bestrahlungsserie durch die Urologen 3 kleine "Goldkörnchen" in die Prostata geschoben. Diese verbleiben danach lebenslang in der Prostata des Patienten.

Vor jeder Bestrahlung kann mit Hilfe einer "Röntgenaufnahme" des Bestrahlungsgerätes die exakte Lage dieser Goldkörnchen festgestellt und danach das Bestrahlungsgerät ausgerichtet werden.

Zwei Vorträge (einen strahlentherapeutischen und einen urologischen), die wir am 08.06.2011 zusammen mit dem Westersteder Urologen Herrn Fey vor den niedergelassenen urologischen Kollegen in Bremen in unserer dortigen Praxis hielten, können Sie als PDF-Datei herunterladen. Darin werden die Methode und der zu erwartende Nutzen sehr detailliert beschrieben.

Weiterhin sind eine leicht verständliche Patienteninformation und ein Artikel aus einem Praxismagazin abrufbar.

Vortrag zur bildgeführten Strahlentherapie (strahlentherapeutisch)

Vortrag zur bildgeführten Strahlentherapie (urologisch)

Leicht verständliche Patienteninformation

Artikel aus Praxis vital 09/2011

02.02.2011 - Fortbildung "Intraoperative Strahlentherapie beim Mammakarzinom" (IORT)

Im November und Dezember 2010 haben die Ärzte des Zentrums für Strahlentherapie und Radioonkologie die meisten Gynäkologen Bremens besucht, um das Interesse an der IORT abzufragen. Die Kollegen, die nicht angetroffen wurden, erhielten einen Fragebogen. Es zeigte sich, dass alle bereits von dieser neuen Methode gehört hatten, der tatsächliche Informationstand jedoch sehr inhomogen war. Das Angebot einer Fortbildung in Kooperation mit dem Berufsverband der Frauenärzte Bremen e.V. wurde begrüßt. Auf industrielle Unterstützung wurde bewusst verzichtet. Zunächst stellte PD Dr. Kay Friedrichs, Leiter des Brustzentrums Hamburg, die Methode und seine Ergebnisse vor. Prof. Dr. Jürgen Dunst, Direktor der Strahlentherapie der Universitäten Lübeck, Kiel und NRoCK und Vorsitzender der Organkommission Brust der DEGRO beurteilte die strahlentherapeutischen Aspekte.

Resümee der Veranstaltung

13.-14.11.2010 - DVTA-Workshop - Strahlentherapie für Anfänger

Am Wochenende des 13. und 14. November haben wir für den Bundesberufsverband der MTRA einen Workshop in unserem Zentrum veranstaltet. Mit 14 Teilnehmern war dieser zum ersten Mal von uns angebotene Kurs voll ausgebucht. Zunächst wurden am Samstag theoretische Grundlagen vorgestellt, Vor- und Nachteile kritisch hinterfragt und manche Methoden sicherlich auch kontrovers diskutiert. Am Sonntag folgte dann ein praktischer Teil. Hier hatten die Teilnehmer die Gelegenheit Bestrahlungsplanungs-CTs, virtuelle Simulationen und Bestrahlungen an unserem Computertomographen und den beiden Linearbeschleunigern der Firma Siemens zu üben.

Die MTRA-Schulen in Bremen und Oldenburg hatten uns freundlicherweise ihre Röntgenpuppen zur Verfügung gestellt und unsere Medizinphysiker hatten für diese Puppen 3-D-Bestrahlungpläne errechnet, die dann von den Teilnehmern umgesetzt wurden. So konnten wir den Kolleginnen und Kollegen wirklich Strahlentherapie zum Anfassen hautnah vermitteln.

Bildergalerie der Veranstaltung

27.10.2010 - Innovative Konzepte bei Karzinomen im Kopf-Hals-Bereich

Ende Oktober luden wir in Kooperation mit Herrn Professor Dr. Di Martino, Direktor der Hals- Nasen- und Ohren-Klinik des DIAKO und Herrn Dr. Dr. Köper aus der überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Mund-, Kieferchirurgie und Gesichtschirurgie in unser Zentrum.

Vierunddreißig Kolleginnen und Kollegen aus der Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde und der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie nahmen teil und ließen sich von Herrn Professor Dr. Klaus Junker, Direktor der Klinik für Pathologie des Klinikums Bremen Mitte über die pathologischen Aspekte und von Herrn Dr.Czech über die Bedeutung des PET-CT unterrichten. Anschließend berichtete Herr Professor Dr. Arens, Direktor Klinik für Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde der Universität Marburg über operative Techniken im Kopf-Hals Bereich und Herr Prof. Dr. Dr. Frerich, Direktor der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Rostock über operative Techniken im MKG-Bereich. Last but not least stellte Herr Priv.Doz. Dr. Fehlauer aus dem Strahlenzentrum Hamburg neue Bestrahlungstechniken im Kopf-Hals-Bereich vor. Im Anschluss an diese Vorträge wurde bei einem kleinen Imbiss noch lange diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Bildergalerie der Veranstaltung

14.01.2009 - Mammakarzinom-Update 2009

Am 14.01.2009 haben wir zusammen mit den zertifizierten Brustzentren am DIAKO und St.Josef Stift in Bremen eine ärztliche Fortbildungsveranstaltung zum Thema Brustkrebs veranstaltet. Mehr als 70 sowohl niedergelassene als auch Krankenhausärzte aus dem Großraum Bremen und Umland haben teilgenommen und diesen Abend zu einem tollen und lehrreichen Event gemacht.

Bildergalerie der Veranstaltung

Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie · Prof. Dr. med. Ulrich M. Carl ·Gröpelinger Heerstraße 406 - 408 · 28239 Bremen
Impressum · Datenschutzerklärung · Kontakt / Anfahrt